Lebensretter im Neopren

Zander erhält erste Hilfe durch Taucher

Gansgrün- Es muss ein Kampf gewesen sein den der Zander (siehe Bild) sich mit einem Angler geliefert hat.

Und der Fight um’s Überleben hat, nachdem sich der Wasserbewohner von des Petrijüngers Leine losreißen konnte, Spuren hinterlassen.

Verletzt und mit einem Angelköder in den Kiemen suchte der Zander das Weite und verschand schutzsuchend wieder in der Talsperre Pöhl.

Doch Rettung war in Sicht.

In nicht all zu großer Tiefe fand ihn bereits vergangene Woche ein Tauchsportfreund unseres Vereins, der quasi als „Ersthelfer“ zum Lebensretter für den Fisch wurde.

Mit einem Kecher ließ sich das scheinbar völlig erschöpfte Tier einfangen und an Land bringen. Vorsichtig entfernte man dort das Lockmittel des Anglers und setzte den Zander behutsam, und mit besten Genesungswünschen 😉, zurück ins Wasser.

Ein Fisch

Ein Fisch, der schwimmt im großen Meer.
Schwimmt in den Wellen hin und her.
Schwimmt tief hinunter und hinauf,
und taucht dann wieder auf.
Klappt auf das Maul
und schnappt nach Luft,
taucht wieder ein –
blubb, blubb, blubb, blubb.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diesen Artikel teilen

Mehr entdecken

Unseren Newsletter Abonnieren

um regelmäßig über uns informiert zu sein