Newsletter

Bitte registrieren Sie sich, bevor Sie eine Liste abonnieren.
No account yet? Register

Folge uns auf....

   twitter

Login

WELTREKORD und Dreifacherfolg für den Tauchclub NEMO Plauen

-Teilen - Teilen - Teilen-

Auch Bundestrainer Lutz Riemann, der bei der DM in Berlin mit vor Ort ist, ist stolz auf unseren Max.  

Max Poschart vom Tauchclub NEMO Plauen e.V. schwimmt bei den 60. Deutschen Meisterschaften im Finswimming in Berlin über 100m SF in 33,87 Sekunden einen neuen Weltrekord und verbesserte die alte Bestmarke von Loukas Karetzopoulos (Griechenland) um sieben hundertstel Sekunden.

Platz 2 geht an Malte Striegler 

Platz 3 an Sidney Zeuner

Herzliche Glückwunsch!!!!!

Ergebnisse nach dem ersten Wettkampftag.

5x Gold, 1x Silber, 3x Bronze

0


Robert Golenia ins Deutsche Juniorennationalteam berufen

>Pressemitteilung, 09.05.2017<

Robert Golenia vom TC Nemo in Junioren WM Kader und Team Vogtland berufen

Plauen/Berlin. Der Tauchclub Nemo Plauen hat in diesen Tagen gleich mehrere Gründe zum feiern. Neben dem erfolgreichen Abschneiden, beim Weltcup in Lignano (ITA), bei der Deutschen Jugend und Junioren Meisterschaft in Rostock und den Erfolgen bei den Offenen Deutschen Meisterschaften im Flossenschwimmen am vergangenen Wochenende in Berlin, folgte nun noch eine weitere Sensation. Robert Golenia vom Plauener Tauchclub Nemo wurde durch die Bundesnachwuchstrainerin Ute Goldberg ins Nationalteam berufen und vertritt Deutschland vom 01. bis 07. August 2017 bei den 15. CMAS Finswimming World Junior Championships in Tomsk/Russland. Der siebzehnjährige Gymnasiast war überglücklich über diese Berufung. Hat er doch durch Trainingsfleiß und den persönlichen Erfolgen bei Weltcup Veranstaltungen und Deutschen Meisterschaften auf sich aufmerksam machen können. „Ich bin so happy. Es war mein ganz großes Ziel und das habe ich nun erreicht“, sagte Golenia. Nicht nur die Eltern sind mächtig stolz auf ihren Sprössling, auch beim TC Nemo freut man sich über diese Nominierung. „Mit Robert Golenia und der Berufung in die Junioren Nationalmannschaft, ist es uns erneut gelungen, nach Christian Höra, Melanie Fiedler, Alexander Senf, Malte Striegler und Sidney Zeuner, einen weiteren Plauener Flossenschwimmer durch kontinuierliche Trainingsarbeit an die Weltspitze heranzuführen“, sagte Trainer Frank Hannich stolz. Golenia ist seit 2007 Mitglied beim TC Nemo und bestritt als Siebenjähriger auch sein erstes Flossenschwimmrennen für den Plauener Tauchclub. „Oh, wenn ich daran zurückdenke. Es war beim Tortenpokal in Leipzig, 2007. Ich absolvierte mein erstes 100m Flossenschwimmrennen und erreichte nach 2:36,28 Minuten endlich das Ziel“, erzählt Golenia lachend. Weiter fügte er hinzu: „Mein Vater lief am Beckenrand mit, feuerte mich an und dachte, dass ich niemals ankommen würde. Ich war, so glaube ich, dem Ertrinken näher als dem rettenden Ufer.“ Jetzt, zehn Jahre später ist der Nachwuchs-Vogtlandsportler mit 38,75 Sekunden Jugendrekordinhaber über diese Distanz, darf sich mehrfacher Deutscher Meister und Pokalsieger sowie Weltcup Gold- und Bronzemedaillengewinner nennen. Des weiteren gehört er der schnellsten 4x100 und 200m Vereinsstaffel Deutschlands an, die am vergangenen Wochenende bei den 60.Offenen Deutschen Meisterschaften in Berlin ihre eigene Bestmarke über 4x100m FS um siebenunddreißig hundertstel Sekunden unterbot. Der neue Rekord liegt nun bei 2:24,87 Minuten. Der Modellathlet legt aber neben dem Flossenschwimmsport sein Hauptaugenmerk auf seine schulische Ausbildung, welche er am Plauener Diesterweg Gynasium genießt. „Vorrang hat für mich in erster Linie mein Abitur. Denn ganz ohne Lernfleiß wird das sonst nix“, sagte er. Auch der Förderverein Sporthilfe Vogtland (FSHV) wurde durch die Leistungen von Robert Golenia aufmerksam und nominierte ihn neben den Flossenschwimmern Sidney Zeuner, Malte Striegler, Max und Elena Poschart ins Team Vogtland 2017.

 

Herzlichen Glückwunsch!

0


Ho Ho Ho - Alle Jahre wieder

           

Der Tauchclub NEMO Plauen veranstaltet für den Flossenschwimmernachwuchs die Jubiläumsausgabe des Nikolaus-Schwimmens.

Plauen. Bereits zum zehnten Mal ist der Tauchclub NEMO Plauen Ausrichter des so beliebten Nikolaus-Schwimmens für die Knirpse des Flossenschwimmsports. Während die älteren Athleten bereits das Wettkampfjahr beendet haben, heißt es für die jungen noch einmal alle Kräfte zu bündeln, um am kommenden Samstag (10.12.) ab 10.00 Uhr voll konzentriert ins Wasser des Plauener Stadtbades zu springen. Im 25m Becken müssen 150 Nachwuchsflossenschwimmer aus 16 Vereinen Strecken von 25, 50 und 100m zurücklegen. Besonderer Höhepunkt für die Aktiven und die Zuschauer wird auch in diesem Jahr die 4x25m Kerzen-Staffel sein, die in der abgedunkelten Schwimmhalle am Nachmittag ausgetragen wird. „Wir freuen uns schon auf diesen schönen Saisonabschluss und sind sehr gespannt, wie die Kleinen, eine auf dem Schwimmbrett befestigte brennende Kerze, die nicht ausgehen sollte, so schnell wie möglich durchs Wasser führen.“, sagte Jugendwart Thomas Berends vom TC NEMO, der wie alle Mitglieder des Vereins auch, auf reichlich interessierte Zuschauer hofft.

 

0


Sachsenmeisterschaften Tag 1

Tag 1 der Sachsenmeisterschaften ging mit einem neuen deutschen Vereinsrekord zu Ende.
Die 4x200m FS Staffel des Tauchclub NEMO mit Sidney Zeuner, Robert Golenia, Malte Striegler und Max Poschart absolvierten diese Distanz in sagenhaften 5:47:43 min .
Herzlichen Glückwunsch!
Mit im Bild Bundestrainer Lutz Riemann.

0


Finswimming World Cup 2. Round Lignano - Tag 1

 

Stolz präsentiert Robert seine erste World Cup Medaille.

TAG 1 ist vorüber.

Was war da wieder los!? 2x Gold und 1x Bronze, zwei persönliche Bestleistungen (Jahresbestleistung Jahrgang 2003) und Platzierungen, die aufhorchen lassen.

Der Tauchclub NEMO Plauen ist und bleibt weltweit Spitze. Glückwunsch an alle Medaillengewinner und Platzierten. Es ist wieder ganz großes Kino was ihr in Lignano abliefert. Der Verein mit seinen Mitglieder kann nur den Hut vor Euch und Euren Leistungen ziehen.

Chapeau und Danke.

Ihr macht uns stolz.

  • Max Poschart holt Gold über 200m FS.
  • Elena Poschart ebenfalls Gold über 800m FS. 
  • Doch unsere Nachwuchshoffnung Robert Golenia hob sich trotz der beiden ersten Plätze von den Poscharts noch hervor.

Robert gewinnt Bronze über 200m FS in einer Fabelzeit von 1:28,18 Minuten und hat damit seine 2. WM Norm !!!! (Über 100m FS hatte er sie schon in der Tasche) Es ist seine erste Einzelmedaille bei einem World Cup!!!!!!!          

Glückwunsch!

0


TC Nemo peilt Medaillenränge an

Pressemitteilung

Plauen, 26.04.2017

TC Nemo peilt Medaillenränge an

Plauen. Mit 7 Flossenschwimmern nimmt der Tauchclub Nemo Plauen an diesem Wochenende in Rostock an den 48. Deutsche Jugend- und 39. Deutsche Juniorenmeisterschaften teil. Bei dreißig Einzelstarts über die Distanzen von 50m bis 1500m und drei Staffelwettbewerben über 4x50m, 4x100m sowie 4x200m Flossenschwimmen (FS) peilen Larissa Fischer, Luise Brinster, Julia Prochaska, Anastasia Herbst, Konstantin Franz, Marius Waletzko und Topfavorit über 100, 200 und 400m FS Robert Golenia insgesamt 13 Medaillenränge an. „Ich denke, dass wir gut vorbereitet in die Rennen gehen werden und die Chancen auf fordere Platzierungen sehr gut sind“, sagte Golenia, der seit dem Weltcup in Lignano/ITA mit 38,75 Sekunden den deutschen Jugendrekord über die 100m FS inne hat. „Das Training verlief optimal und stimmt alle recht zuversichtlich“, fügte der Siebzehnjährige hinzu. Auch Trainer Frank Hannich ist sehr optimistisch, der wie auch Jugendwart Thomas Berends die Mannschaft in die Hansestadt begleitet. „Auch wenn Sidney Zeuner, der sich momentan voll auf die EM Qualifikation konzentriert, bei diesen Meisterschaften nicht dabei sein kann, sehe ich unsere Athleten ganz weit vorn und rechne mit einigen Medaillen“, sagte Hannich vor der Abfahrt an die Ostseeküste.

0


Berlin. Berlin. Wir fahren nach Berlin!

>Pressemitteilung, 03.05.2017<

TC Nemo bei Deutschen Meisterschaften in Berlin am Start

Plauen. Am 06. und 07. Mai 2017 finden die 60. Offene Deutschen Meisterschaften und Offenen Deutschen Masters Meisterschaften im Flossenschwimmen in Berlin statt. Aus ganz Deutschland werden 158 Sportler aus 25 Vereinen in der Hauptstadt erwartet und die Plauener sind mit Anastasia Herbst, Julia Prochaska, Luise Brinster, Pia Lorenz, Antonia Neumann, Marius Waletzko, Robert Golenia, Sidney Zeuner, Max Poschart und Vogtlandsportler Malte Striegler sowie die beiden Masters Petra Schneider und Daniel Seifert gleich mit 12 Flossenschwimmern am Start. „Wir sind sehr gut vorbereitet. Die Trainingsauswertung, die Ergebnisse von den Weltcups und von der Deutschen Jugend-und Junioren Meisterschaft vom vergangenen Wochenende sprechen für eine erneute Steigerung in der Medaillenzahl“, sagte Trainer Frank Hannich auf Anfrage. Zudem hegt die schnellste Vereinsstaffel Deutschlands , mit Golenia, Zeuner, Striegler und Poschart, Ambitionen, am Sonntag über die 4x100m Flossenschwimmdistanz ihren eigenen Rekord zu brechen. „Es wird schwer werden diesen Rekord zu knacken. Haben wir die Messlatte mit 2:25,24 Minuten selbst doch sehr hochgelegt“, erklärte Robert Golenia vor der Abreise. „Doch ausgeschlossen ist es auf Grund der letzten Ergebnisse nicht“, ergänzte er. Ebenfalls gute Aussichten auf Medaillenränge haben die amtierende Deutsche Meisterin über 400m Streckentauchen Petra Schneider und der frischgekürte Sachsenmeister mit der 4x100m Flossenschwimmstaffel Daniel Seifert bei den Masterwettkämpfen. Mit großer Spannung erwartet man beim Tauchclub Nemo auch die Berufung der Nationalmannschaftskandidaten, die nach Abschluss der Wettbewerbe durch die Bundesnachwuchstrainerin Ute Goldberg und Bundestrainer Lutz Riemann bekanntgegeben werden.

0


10. Nikolausschwimmen 2016

Am 10. Dezember findet unser diesjähriges Nikolausschwimmen im Plauener Stadtbad statt. Alle jungen Flossenschwimmer sind recht herzlich eingeladen!
Auf dieser Seite findet Ihr alle Informationen zum Wettkampf.

 

0


Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2016_ME_Nikolausschwimmen.pdf)2016_ME_Nikolausschwimmen.pdf[ ]156 KB

Worldcup Auftakt in Eger für drei Nemo-Starter

Elena und Max Poschart sowie Robert Golenia kämpfen derzeit im ungarischen Eger beim XII. CMAS Finswimming World Cup (WC) Auftakt um Punkte für die WC-Gesamtwertung oder sammeln Erfahrung auf internationaler Ebene.

Tag 1:

Nach organisatorischen Schwierigkeiten des Veranstalters und ein wenig Chaos vor Beginn der World Cup Veranstaltung begann der Wettbewerb mit ca. 100 Minuten Verspätung. (!!!)

Und der Auftakt begann für unseren Tauchclub NEMO gleich mit einem Paukenschlag. Elena belegte über 800m FS in 7:01,22 Minuten den ERSTEN Platz und im Minaret Cup, der zur gleichen Veranstaltung ausgetragen wird, über 400m ST einen hervorragenden sechsten Platz in 3:30,19 Minuten. 

0


Weiterlesen: Worldcup Auftakt in Eger für drei Nemo-Starter 

Vereinskalender

Partner

 

 

 

 

 

 

 

Besucher

Heute25
Gestern33
Woche290
Monat2149
Insgesamt84558

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Wir werden unterstützt von: