Newsletter

Bitte registrieren Sie sich, bevor Sie eine Liste abonnieren.
No account yet? Register

Folge uns auf....

   twitter

Login

Pokalverteidigung beim 7. Harz Cup in Wernigerode

Pokal in Wernigerode verteidigt

Die Plauener Nachwuchs-Flossenschwimmer des Tauchclub Nemo

holen die Trophäe erneut ins Vogtland.

Wernigerode. Am vergangenen Samstag gelang den Nachwuchs Flossenschwimmern des Tauchclub Nemo Plauen e.V. beim 7. Harz Cup in Wernigerode, sehr überraschend und im Vorfeld des Wettkampfes die nicht zu erwartende Pokalverteidigung.

Wie Chef-und Landesleistungsstützpunkttrainer Frank Hannich bereits in der Vorwoche verlauten ließ, würde die geplante Verteidigung des Pokals in diesem Jahr sehr schwer werden. So konnten die Plauener auf Grund der Schulferien in Sachsen nur mit einem achtzehnköpfigen Team die Reise in die Harzmetropole antreten, um sich mit den Mannschaften aus Leipzig, Halle, Potsdam und dem gastgebenden Tauchclub Harz aus Wernigerode zu messen.     Doch Dank der hervorragenden Trainingsarbeit von Evelyn Franz und ihren Assistenten, die ihre Nachwuchs Nemos auf den Punkt fit machten und hochmotiviert in die Rennen schickten, gelang das Vorhaben.

Bei zweiundsiebzig Einzelstarts über die Distanzen von 50/100/200 und 400m Flossenschwimmen sowie fünfundzwanzig Meter Streckentauchen holten die Plauener insgesamt zweiundzwanzig Einzelsiege sowie fünf Einzelpokale durch Julia Prochaska, Antonia Zimmer, Larissa Fischer, Florian Prandi und Marius Waletzko. Des weiteren belegte das Team bei fast allen Rennen weitere Podest Plätze und deklassierte in der Gesamtwertung mit 2525 Punkten, und somit fast eintausend Punkten Vorsprung, die Konkurrenz aus Potsdam und Wernigerode.

Der mitgereiste Trainerstab um Jugendwart Thomas Berends war nach dem Erreichten regelrecht aus dem Häuschen. „Das unser Team mit so viel Ehrgeiz und Siegeswillen den Pokal in dieser Form verteidigt und somit ihre Vormachtstellung im deutschen Nachwuchs Flossenschwimmsport unterstreicht, macht uns als Verein sehr stolz“ ließ Frank Hannich telefonisch verlauten. 

Doch nach der erfolgreichen Pokalverteidigung des Nachwuchses heißt es nun aus Vereinssicht,  sich auf den nächsten Höhepunkt am 4. und 5. November in Rostock vorzubereiten. Denn dann tritt, unter aller Voraussicht nach, die erfolgreichste deutsche Vereinsstaffel aus Plauen, mit dem Weltmeister und Weltcup Zweitplatzierten Max Poschart, dem WM-Staffel Dritten Malte Striegler und den Weltcupteilnehmern Sydney Zeuner und Robert Golenia, beim 50. Internationalen Pokal der Hansestadt an.

 

0


Vereinskalender

Partner

 

 

 

 

 

 

 

Besucher

Heute1
Gestern60
Woche61
Monat2331
Insgesamt84740

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Wir werden unterstützt von: