Newsletter

Bitte registrieren Sie sich, bevor Sie eine Liste abonnieren.
No account yet? Register

Folge uns auf....

   twitter

Login

Pokalsieg in Rostock knapp verpasst

Der Tauchclub NEMO Plauen e.V. konnte den Vorjahreserfolg beim 50. Internationalen Pokal der Hansestadt Rostock nicht wiederholen.

Rostock.  Am vergangen Freitag und Samstag startete der Tauchclub Nemo Plauen beim 50. Internationalen Pokal der Hansestadt Rostock im Flossenschwimmen. 21 Vereine aus vier Nationen, darunter Athleten aus Russland, der Ukraine und Tschechien, kämpften an der Ostseeküste um den begehrten Pokal. Erstmalig in seiner Vereinsgeschichte ging der TC Nemo als Pokalverteidiger in der Neptun Schwimmhalle an der Ostseeküste an den Start. Dass die Verteidigung der Trophäe schwierig werden würde, kündigte Trainer Frank Hannich bereits im Vorfeld des Wettkampfes an. Unter den Augen des Bundestrainers Lutz Riemann boten die Sportler den Zuschauern, die auch über Facebook vom Veranstalter, dem TSC Rostock, zum Kommen aufgerufen waren, Flossenschwimmsport der Extraklasse und an Spannung kaum zu überbietende Wettkämpfe. Geschwommen werden mussten Distanzen von 50/100/200/400 Meter Flossenschwimmen und Streckentauchen. Bereits nach dem ersten Wettkampftag zeichnete sich ein „Kopf an Kopf“ – Rennen zwischen dem gastgebenden TSC Rostock und dem Tauchclub Nemo Plauen ab. So schickten Mannschaftsleiter Thomas Berends und Trainer Frank Hannich ihre Schützlinge Max Poschart, Malte Striegler, Sidney Zeuner, Robert Golenia, Marius Waletzko, Konstantin Franz, Elena Poschart, Pia Lorenz, Tina Klemet, Anastasia Herbst, Christin Descher und Pia Müller am zweiten Wettkampftag hochmotiviert ins Wasser, um doch noch den denkbar knappen Rückstand auf die Rostocker zu drehen. Die Schwimmer des TC Nemo gaben alles und setzten ihr ganzes Können im Wasser um, um den Pokal erneut mit ins Vogtland zu nehmen. Doch auch der überragende Plauener Erfolg im Staffelwettbewerb der Männer über 4x100m Flossenschwimmen, die mit der momentan schnellsten Vereinsstaffel Deutschlands an den Start gingen, konnte die denkbar knappe Pokalniederlage mit nur 24 Punkten Rückstand auf den TSC Rostock nicht verhindern. „Es fehlten uns nur einige Zentimeter bei den Streckentauch- Wettbewerben, um das Vorjahresergebnis zu wiederholen.“, so Frank Hannich nach dem Wettkampf. „Enttäuscht über das Erreichte sind wir nicht, denn wir hatten es mit einem bärenstarken Gegner zu tun.“, so Hannich weiter. Der Tauchclub Nemo belegte mit 1493 Punkten letztendlich Platz zwei hinter dem TSC Rostock, der mit 1517 Punkten den Pokal, viel umjubelt, zurück in die Hansestadt holte.

 

An dieser Stelle nochmal GLÜCKWUNSCH vom Tauchclub NEMO Plauen e.V. an den TSC Rostock zum Pokalerfolg.

 

 

0


Mit Top Team zum Pokal

Mit Top Team zum Pokal

 

Der Tauchclub NEMO Plauen e.V. startet beim 50. Internationalen Pokal der Hansestadt Rostock erstmalig als Pokalverteidiger.

 

Plauen/Rostock.  Am kommenden Freitag und Samstag (04./05.11.2016) hat der TSC Rostock zum  50. Internationalen Pokal der Hansestadt Rostock an die Ostseeküste eingeladen. Der Tauchclub NEMO Plauen e.V. wird erstmalig in seiner Vereinsgeschichte als Pokalverteidiger in die Hansestadt reisen, um den so schwer zu erkämpfenden Pokal erneut mit ins Vogtland zu nehmen. „Wir werden mit der „Creme de la Creme“ des Tauchclub NEMO an den Start gehen.“, war von Trainer Frank Hannich im Vorfeld zu erfahren. Was nichts weiter heißen soll, als dass die Leistungsträger des Vereins alles daran setzen werden, den Vorjahreserfolg zu wiederholen. Neben den erfolgreichen WM Teilnehmern Max Poschart und Malte Striegler werden die Flossenschwimmer Sidney Zeuner, Robert Golenia, Marius Waletzko, Konstantin Franz, Elena Poschart, Pia Lorenz, Tina Klemet, Anastasia Herbst, Christin Descher und Pia Müller die Farben des Tauchclub NEMO über die Distanzen von 50/100/200/400 Meter Flossenschwimmen und Streckentauchen vertreten. Des weiteren werden die Plauener die momentan schnellste nationale Vereinsstaffel Deutschlands ins Wasser schicken. Beim 50. Internationalen Pokal der Hansestadt Rostock werden Athleten aus 21 Vereinen und vier Nationen an den Start gehen.

0


Vereinskalender

Partner

 

 

 

 

 

 

 

Besucher

Heute6
Gestern29
Woche300
Monat2159
Insgesamt84568

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Wir werden unterstützt von: