Newsletter

Bitte registrieren Sie sich, bevor Sie eine Liste abonnieren.
No account yet? Register

Folge uns auf....

   twitter

Login

Neues CMAS-Regelwerk und Wettkampfordnung in Kraft

 

Wichtigste Neuerungen:

1. Schnorchel unverkleidet (=keine Farbmarkierungen, die aufgeklebt sind und Aufkleber z.B. von alten Wettkämpfen),

2. Benutzung von Lappen/Fensterledern u.ä. als Unterlage auf dem Block während des Startvorganges sind nicht mehr erlaubt,

3. Tapes sind im Bereich der Oberarme (auch an den Stellen, wo sich i.d.R. die Kopfbänder von Schnorchel und Maske befinden) nicht mehr zugelassen,

4. Badekappen sind nur maximal 2 gleichzeitig übereinander zugelassen,

5. Schwimmanzüge (analog Badehosen) nur noch einfach (keine übereinander) und enganliegend,

6. Verlieren von WK-Ausrüstung (Flosse, Schnorchel, DTG) während des Laufes ist nicht mehr zulässig,

7. Das Verlassen des Wettkampfbeckens nach dem Rennen ist nur noch über die Seiten in einem Abstand von mindestens 1m zu den Zeitnahmeplatten zugelassen, 

8. Ansagen der Kampfrichter sind in jedem Fall verbindlich, denen Folge zu leisten ist,

9. Schwimmer, die nicht am Vorstart waren, erhalten keine Startberechtigung zum Lauf,

10. Betreuer/Trainer sind während des Laufes am Beckenrand nicht zugelassen - über Ausnahmen entscheidet der Chefschiedsrichter pro Einzelfall,

11. DTGs sind bei der techn. Kontrolle leer vorzuführen,

 

(Diese Aufstellung ist nur eine kurze Zusammenfassung und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit)

 

Nachzulesen ebenso auf der Homepage des VdST:

http://www.vdst.de/info-mediathek/downloads/finswimming.html

Sportliche Grüße

Roman

-Organisator und Kampfrichter -

 

 

0


Vereinskalender

Partner

 

 

 

 

 

 

 

Besucher

Heute15
Gestern29
Woche309
Monat2168
Insgesamt84577

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Wir werden unterstützt von: